Projektdaten

Backbone & Hotspot Status Monitor AS64600
Backbone & User/Service IP Subnetze (DL8MBT, DG8NGN, IW3BRC)
Konfiguration User-Client für Hamnet (bzw. Packet Radio via Hamnet)

hamnet_user_config.pdf

Szenario:
Es soll ein Client für den AccessPoint aufgebaut werden, der zwischen dem Hamnet und dem LAN des OMs vermittelt. Der Stations-PC des OMs ist Teil des Haus-LANs mit einer IP-Range vom Typ 192.168, beispielsweise hinter einer FritzBox. Dies soll auch so bleiben. Dennoch soll der Stations-PC auf das Hamnet Zugriff haben.

Lösung:
Mikrotik Routerboard 411 auf dem Dach, montiert an einer oder in einer guten Richtantenne mit Outdoor-Gehäuse. Das RB411 erhält eine IP-Adresse per DHCP aus dem User-Netz des AccessPoints. Das RB411 ist mit seinem Ethernet-Port Teil des Haus-LANs, hat aber keine dynamische, sondern eine feste IP aus dem Subnetz des Haus-LANs (192.168.x.x/24). Der PC wird mit einer Route versehen, sodaß Pakete an 44.0.0.0/8 nicht mehr an den DSL-Router (etwa 192.168.1.1), sondern an den RB411 ( z.B. 192.168.1.252) geroutet werden.

Befehl:

route add -p 44.0.0.0/8 192.168.1.252

Das RB411 ist mit NAT und Masquerading konfiguriert. Es besteht auch die Möglichkeit, PortForwarding auf dem RB411 einzurichten, wenn der OM auf dem StationsPC oder anderen Systemen Dienste im Hamnet anbieten will, etwa eine WebCam.

Vorteil:
Der OM hat die größtmögliche Konfigurationsfreiheit in seinem LAN. Die Hamnet-Anbindung integriert sich in eine bestehende Heim-Netzwerk-Landschaft.


1. Kontaktiere IW3BRC (tobias[at]iw3brc.eu)
2. Sichere dir deine aktuelle Einstellung auf dem Routerboard und mache dann eine neue Konfiguration auf
3. Setze auf die LAN-Schnittstelle eine IP-Adresse aus deinem Netz, z.b. 192.168.1.111 (255.255.255.0) o.ä.
4. Aktiviere auf der HF-Schnittstelle (normalerweise wlan1) den DHCP-Client (IP -> DHCP Client).
   Das RB erhält sogleich eine IP-Adresse per DHCP aus dem User-Netz des Access-Points.
5. Folgende Parameter gelten für den besagten HF-Port:
   • Frequenz: laut Angaben des IP-Koordinators 
   • Bandbreite: laut Angaben des IP-Koordinators 
   • WirelessMode: station 
   • SSID: HAMNET 
   • Radio Name: das eigene Usercall !
   • Nstreme deaktivieren ! 
6. Nat-Rule unter "IP/Firewall" setzen:
   • Eingabe im Reiter „General“: 
      o  General/Chain: srcnat 
      o  General/Out.Interface: wlan1 
   • Eingabe im Reiter „Action“
      o  Action: masquerade 
7. statische Route unter "IP/Routes" setzen:
   • Mit + einen neuen Eintrag anlegen: 
      o  Destination : 44.0.0.0/8 
      o  Gateway: IP Adresse des Hamnet-Accesspoint
                  (unter IP -> DHCP Client -> Doppelklick auf Eintrag, im Reiter Status ersichtlich)
8. Routing im Shack einrichten:
   • Wie erreiche ich nun zb. die HAMNET Seiten (z.b. http://44.143.104.1) von meinem PC im Shack aus? 
   • Kann ich mit dem PC im Internt und dem HAMNET gleichzeitig arbeiten ? 
      o  Ja geht eigentlich ganz normal durch die Angabe der entsprechenden Adresse im Browser.
  

Nur wird das normalerweise NICHT so einfach funktionieren !! Warum ist das so?
Am PC ist bei den Netzwerkeinstellungen ein Defaultgateway auf den Internetrouter eingestellt (fix oder über DHCP).
Das ist die Adresse des DSL oder Kabelrouters oder ein sonstiger Zugang den Du zum Internet hast.
Das bedeutet aber, dass ALLE Adressen zum Internetrouter gesendet werden:
Auch unsere 44.x.x.x Adressen, die eigentlich über unseren lokalen HAMNET Router in das HAMNET gehen sollten.

Es gibt zwei Lösungen für das Problem:

 • Eine fixe Route für die 44 er Adressen auf jeden PC eintragen, der in das HAMNET kommen soll.
   Am Beispiel eines Windows-Rechners wurde dies so ausehen:

route add 44.0.0.0 mask 255.0.0.0 x.x.x.x /p

Die Angabe x.x.x.x ist dabei durch die Adresse des EIGENEN lokalen HAMNET Routers im Shack zu ersetzen.
Mit /p bleibt die Route auch nach einem Neustart des PC erhalten.
Mit „route print“ kann die Eingabe überprüft werden.
Mit „route delete 44.0.0.0“ wird sie wieder gelöscht.
 • Eine Route am DSL Router eintragen die die 44.x.x.x Adresse zu unserem HAMNET Router umlenkt.
 
Im Prinzip muss die gleiche Route wie oben am DSL Router eingetragen werden.
Die eigentliche Syntax ist jedoch abhängig vom verwendeten Router und ist im Manual des Routers nachzulesen.
9. DNS hinterlegen 
   • wenn nicht per DHCP verteilt wird, dann laut Angaben des IP-Koordinators hinterlegen (IP -> DNS -> Settings)
10.HAMNET Dienste nutzen
   • Nun kann mit dem Webbrowser am PC versucht werden Adressen im HAMNET aufzurufen, z.B.:
     o  Hamnet Digi Gantkofel/Südtirol: http://dlc7.ir3ugm.ampr.it/ (http://44.134.190.18/)
     o  Indexserver OE2XZR: http://44.143.40.30/
     o  Indexserver OE2XZR: http://web.oe2xzr.ampr.at
     o  Hamnet OE5XBR: http://web.oe5xbr.ampr.at
     o  Hamnet OE6XPD Steiermark (Graz): http://44.143.155.224
     o  Hamnet OE6XPE Steiermark (Graz): http://44.143.155.225
     o  Weitere Deinste: 
        http://db0res-svr.ampr.org/
        http://44.225.40.8/wetter.htm
        http://44.225.80.99/view/index.shtml
        http://webcam.oe7xzr.ampr.at
        http://web.oe2xzr.ampr.at/chat/login.php

Packet Radio DB0FHN via Hamnet

AXUDP-Verbindung (Paxon/Flexnet) zu 44.130.60.100 - Quell-UDP-Port 9300 / Ziel-UDP-Port 9300

Packet Radio DB0RES via Hamnet

AXUDP-Verbindung (Paxon/Flexnet) zu 44.225.28.20 - Quell-UDP-Port 8093 / Ziel-UDP-Port 8093

Packet Radio OE2XZR via Hamnet

AXUDP-Verbindung (Paxon/Flexnet) zu 44.143.40.31 - Quell-UDP-Port 10094 / Ziel-UDP-Port 10094

Packet Radio OE5XBL via Hamnet

AXUDP-Verbindung (Paxon/Flexnet) zu 44.143.100.1 - Quell-UDP-Port 10094 / Ziel-UDP-Port 10094

WinLink Gateway (RMS Relay) OE1XHQ via Hamnet

Client Connects (Airmail, RMS-Express, Paclink) zu 44.143.8.130 - Port 8772

TeamTalk5-Server IR3UHE am Marlinger Berg (Raspberry Pi) via Hamnet

Connect to Server:
pi.ir3uhe.ampr.it bzw. pi.ir3uhe.ampr.org (44.134.190.149) - TCP/UDP Port 10333
USER@44.134.190.149:10333

Download TeamTalk5 Software: http://bearware.dk/?page_id=353/

projektdaten.txt · Zuletzt geändert: 2016/02/17 17:56 von iw3brc
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki